Bitter
 
 
 

Bitterliköre und Bitterbranntweine erhalten ihren Geschmack von sehr unterschiedlichen natürlichen herbbitteren Aromastoffen aus Wurzeln, Rinden oder Blättern. Die Inhaltsstoffe werden von den Herstellern geheim gehalten. Bekannte Bitterliköre sind Campari® (25 Vol%), Fernet Branca® (40 Vol%) und Gammel Dansk® (35 Vol%). Die Bezeichnung Magenbitter wird für verdauungsfördernde Bitterbranntweine wie Boonekamp® (40 Vol%), Underberg® (44 Vol%) und Kümmerling® (35 Vol%) verwendet, die als Digestif getrunken werden. Der Mindestalkoholgehalt beträgt 15 Vol%, meist jedoch 35-40 Vol%.

Der Bitter Angostura® (44 Vol%) wird nicht pur getrunken, sondern zur bitteren Aromatisierung von Cocktails sowie von Gin oder Wodka verwendet.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 18.10.2010 - IMPRESSUM - FAQ